Taroki – Taktile Robotik

Taroki - Taktile Robotik

Inhalt

Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Über Taroki

Taroki ist ein Projekt von Tacterion. Die Experten von Tacterion produzieren und entwickeln Berührungs- und Kraftsensitive Sensoren für eine breite Reihe an Anwendungen. Mit der Plyon getauften Technologie können Kräfte und Berührungspunkte präzise aufgelöst werden und das auf einem flexiblen Polymer. Es ein High-Tech Sensor Unternehmen aus München und wurde 2015 als Spin-Off des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gegründet. tacterion entwickelt und vertreibt die einzigartige taktile Sensortechnologie plyon. Das Start-up hat mehrere Preise gewonnen, darunter den Pioneers500 Award 2016 für das Beste Start-up im Bereich Materials & Manufacturing und die Auszeichnung von Forbes als Startup des Jahres 2017.

Die haptischen Greiferbacken von Taroki sind schnell installiert
Die haptischen Greiferbacken von Taroki sind schnell installiert

Taroki ist die Einheit, die sich um taktile Robotik kümmert. Aufgabe der Organisation ist es dem kollaborativen Roboter das fühlen Beizubringen. Dafür entwickelt Taroki ein Retro-Fit-Kit welches an alle Roboter und Greifer installiert werden kann und sich sehr einfach programmieren lässt. In der Forschung wird Taroki bereits breit eingesetzt und auch erste Anwendungen aus der Industrie zeigen ihren Erfolg.

Die taktile Robotik ermöglicht eine neue Dimension der Griffqualität
Die taktile Robotik ermöglicht eine neue Dimension der Griffqualität

Die Sensorik und Elektrik von Taroki zeichnet sich durch hohe Ortsauflösung und schnelle Auslösezeiten aus. Der abgebildete Kraftbereich lässt sich über die üblichen Greiferstärken einstellen. In einem Taroki Kit findet der Anwender alle Teile für den erfolgreichen Stark in die haptische Robotik, inklusive zwei taktilen Greiferbacken, einer Ausleseelektronik und der entsprechenden Software.

Taktile Robotik

Das neue Feld der taktilen Robotik erweitert kollaborative Roboter um die haptische Dimension. Während Robot Vision Systeme wie das von Robominds bereits in der Masse eingesetzt werden, setzen sich taktile Systeme gerade erst durch. Für Anwendungen wie Pick and Place, Bin Bicking und andere typische Greiferaufgaben sorgen haptische Systeme für den entscheidenden Unterschied. Wie ein Mensch seinen Tastsinn zusätzlich zum sehen benötigt ist dies bei Robotern nicht anders. Insbesondere beim Greifen von glänzenden oder transparenten Oberflächen wird die taktile Robotik zum Muss. Durch Entwicklerschnittstellen wie Drag&Bot bleibt der Implementierungsaufwand dabei äußerst gering und auch mit wenig Vorwissen realistisch.

Übersicht des Taroki Systems

Bleiben Sie informiert

Weitere Beiträge